nazi-court-germany
MOVIE ........... nazi judges 1997
/racial-doctrine-2008
/justice-germany.htm

3rd reich in germany 2008 ...
filmclip you tube nazi judges 2008

http://www.odenwald-geschichten.de/?p=49 book
Auf odenwald-geschichten.de wird seit mehreren Jahren
eine Justiz angeprangert, die in weiten Bereichen korrupt
und in Form von Strafvereitelung, Rechtsbeugung, Urkundenunterdrückung
etc. auch kriminell ist. Es gibt kaum einen zweiten gesellschaftlichen Sektor,
in dem derart notorisch und dreist gegen Recht und Gesetz verstoßen wird.
Eine fast gleichlautende Kritik an der Justiz war kürzlich (13.03.2005 / 23:00)
im Kulturreport der ARD zu hören. Dort wurde über das neue Buch
(”Halbgötter in Schwarz”) des Staranwalts Rolf Bossi berichtet:
>Ein Verteidiger klagt an. Staranwalt Rolf Bossi erhebt schwere
Vorwürfe gegen die deutsche Justiz. Selbstherrlichkeit von Richtern,
Willkür und skandalöse Fehlurteile höhlen den deutschen Rechtsstaat aus,

schreibt Bossi in seinem provozierenden Buch “Halbgötter in Schwarz”.
Jeder kann heute zum Opfer einer Justiz werden, die sich einer
WIRKSAMEN KONTROLLE KONSEQUENT ENTZIEHT.
Nur mit mehr Kontrolle ließen sich die schlimmen Missstände beheben.
“Es gibt verfassungsmäßig einen Gleichheitsgrundsatz”, sagt Rolf Bossi.
“Aber wir haben in unserer Justiz JETZT EINEN ZUSTAND,
IN DEM DIESER GLEICHHEITSGRUNDSATZ IN ELEMENTARSTER,
SCHWERWIEGENDSTER WEISE VERLETZT WIRD.” …

Das Register der Missstände, die Bossi in seinem Buch abhandelt, ist lang.
Bossi prangert
VERSAGENDE DIENSTAUFSICHT BEI DER STAATSANWALTSCHAFT an.
Er zeigt auf, welche Konsequenzen die fehlende Berufungsinstanz im
Kapitalstrafverfahren hat. Bossi führt Beispiele von JUSTIZKUMPANEI,
Abschreckungsurteilen und die fast unüberwindlichen Hürden bei der
Wiederaufnahme von Verfahren an. Jeder Richter kann sich hinter
einem rein formal stimmigen Urteil verschanzen,
ohne dass er Angst haben muss, überprüft zu werden.
Dass es zu wenig effektive Kontrollmöglichkeiten in der deutschen
Justizordnung
gibt, sehen auch viele Richter so.
“Bossis Buch kommt genau zur rechten Zeit”, bestätigt etwa der Richter Thomas Melzer.
“Die Justizministerkonferenz arbeitet ja gerade an ihrer großen Strukturreform.”

Viele Richter, so Bossi, UNTERSCHLAGEN BEWEISE,
LASSEN WIDERSPRÜCHE
EINFACH WEG, VERDREHEN AUSSAGEN,

nur um ein Urteil formaljuristisch unanfechtbar zu machen.
Dagegen gibt es kaum eine Handhabe.
Und das führt bei manchen Richtern zu einer Art Allmachtsgefühl.
“Richter sind von Berufswegen immer im Recht”, weist
Thomas Melzer auf die Gefahr PROFESSIONELLER DEFORMATION
hin, die sein Berufsstand mit sich bringt.
“Dieses Bewusstsein schleicht sich bei vielen Richtern ein.”

Rolf Bossi geht noch einen Schritt weiter. Er führt die unkontrollierte
Macht deutscher Richter darauf zurück, dass die schrecklichen Hetzurteile
der Nazi-Richter nach dem Krieg nie gesühnt wurden.
WENN NICHT EINMAL DIE TODESURTEILE DES VOLKSGERICHTSHOFS
UNTER ROLAND FREISLER ALS RECHTSBEUGUNG GEAHNDET WURDEN,
WIE SOLLEN DANN HEUTE VERGLEICHSWEISE HARMLOSE
FEHLURTEILE VERFOLGT WERDEN? EINE FATALE KONTINUITÄT.
“Die Justiz ist strukturell gar nicht dafür geschaffen und auch
NICHT WILLENS IN EIGENER SACHE RECHT ZU SPRECHEN”, sagt Bossi.
Und bald könnte alles sogar noch schwieriger werden. Eine große und in
vielen Bereichen äußerst sinnvolle Justizreform steht an. Allerdings wollen
Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und ihre Kollegen aus den Ländern
bei der Reform die Berufungsmöglichkeiten vor Gericht noch weiter
einschränken - um Kosten zu sparen. Damit aber, so befürchtet Rolf Bossi,
könnte richterlicher Willkür Tür und Tor geöffnet werden …
Jedes einzelne Fehlurteil zerstört eine Existenz. UND ES UNTERGRÄBT
DAS VERTRAUEN IN DEN RECHTSSTAAT.
DIE FÄLLE VON WILLKÜR UND KUMPANEI, DIE BOSSI AUS SEINER
FÜNFZIGJÄHRIGEN ERFAHRUNG IM GERICHTSSAAL BESCHREIBT,
LASSEN JEDEN, DER NOCH AN DIE UNBESCHOLTENHEIT DEUTSCHER
RICHTER GLAUBT, ERSCHRECKEN.<
Quelle: www.br-online.de/kultur-szene
Das oben eingeblendete Dokument zeigt, wie eine begründete
Strafanzeige gegen Staatsjuristen wegen Rechtsbeugung vom Kollegen /
Vorgesetzten mit 2 billigen Sätzen, die sich nicht weiter erklären müssen,
abgeschmettert wird. Das “Rechtsempfinden” in diesem Berufsstand erkennt,
wie Bossi richtig feststellt, nicht einmal in Freislers
Todesurteil für Sophie Scholl eine Rechtsbeugung.

Wer solche Leute wegen Rechtsbeugung anzeigt, weiß von vornherein
um die Vergeblichkeit.

out of documentary film "comeback of quiet help " by carla egerer

US General Clay in 1947 commented “ 95% of german justice administration
are identified Nazis. “why we have to keep them…..” Over fifty percent of those
nominated by the American Legal Division were former Nazis in the automatic
arrest category. why some Nazi criminals were never charged with crimes
and actually promoted to new positions of power. …

The judge lobby rules germany –with pole positions .in government
Presidents of the university of kiel of the law- justice department :
was a Nazi killer . to educate the nxt lawyer generation …..

since ww2 germany: did not change court procession rules and laws,
until 2008 germany keeps laws of The 3rd Reich,
the antifascists condemned in 3rd reich are legaly
guilty condemned until 2008!!
No government had the guts to change
the ruling of Nazi court and justice in germany.
The despicable “ethic “ view toward “minor” classes. governs germany in 2008..

Administration structures are unsuitable for democratic participation.
Example :
In court the transcript of court proceeding (legal procedure, trial)- in 2008 .
.is dictated by The judge and eliminates The other party spoken word….
German judge can change any law , with a Decree how to execute with the law.....

---------extracts german--

schreibt Bossi in seinem provozierenden Buch “Halbgötter in Schwarz”.
Jeder kann heute zum Opfer einer Justiz werden, die sich einer
WIRKSAMEN KONTROLLE KONSEQUENT ENTZIEHT.

Nur mit mehr Kontrolle ließen sich die schlimmen Missstände beheben.
“Es gibt verfassungsmäßig einen Gleichheitsgrundsatz”, sagt Rolf Bossi.
“Aber wir haben in unserer Justiz JETZT EINEN ZUSTAND, IN DEM
DIESER GLEICHHEITSGRUNDSATZ IN ELEMENTARSTER,
SCHWERWIEGENDSTER WEISE VERLETZT WIRD.” …
Das Register der Missstände, die Bossi in seinem Buch abhandelt, ist lang.
Bossi prangert VERSAGENDE DIENSTAUFSICHT
BEI DER STAATSANWALTSCHAFT an. Er zeigt auf,
welche Konsequenzen die fehlende Berufungsinstanz im Kapitalstrafverfahren hat.
Bossi führt Beispiele von JUSTIZKUMPANEI, Abschreckungsurteilen
und die fast unüberwindlichen Hürden bei der Wiederaufnahme von Verfahren an.

Jeder Richter kann sich hinter einem rein formal
stimmigen Urteil verschanzen, ohne dass er Angst
haben muss, überprüft zu werden.
Dass es zu wenig effektive
Kontrollmöglichkeiten in der deutschen Justizordnung gibt,
sehen auch viele Richter so. “Bossis Buch kommt genau zur rechten Zeit”,
bestätigt etwa der Richter Thomas Melzer.
“Die Justizministerkonferenz arbeitet ja gerade an ihrer großen Strukturreform.”